Einträge getaggt mit medien

Steffen Simon und die ostdeutsche Unterschicht

Ach, Steffen Simon.

Was werden Sie doch häufig verkannt. Ihre stets überdurchschnittlich ausgeprägte Absicht, auch noch den Namen des Bruders des liechtensteinischen Fußballnationaltrainerassistenten a) zu kennen und b) total landessprachig korrekt auszusprechen – nur Hohn und Spott ernten Sie üblicherweise für diesen selbstlosen Dienst am Zuschauer.

Ihre medienkulturelle Höchstleistung, anstelle des zu kommentierenden Fußballspiels vollkommen andere Ereignisse wortgewaltig zu beschreiben – grandios unterschätzt, bis heute. Und niemand würdigt ihre wegweisende Leistung auf dem durchaus glatten Parkett der Frisur-Revolutionen. Niemand!

Nun haben Sie einen erneuten Versuch unternommen, im Dienst der Aufklärung wahre Worte über das Boxen und die ostdeutsche Unterschicht gelassen auszusprechen. Welche das waren, beschreibe ich hier im Sportblog des Nordkurier.

Foto: Publikum bei einem Boxkampf Sebastian Sylvesters in Neubrandenburg

Test Storify: Sebastian Sylvester boxt in Neubrandenburg

Ganz nettes Inhalte-Tetris, dieses Storify. (Hier mal ein ausführlicher Praxistest und eine kleine Kritik.)


Wider das Radioprogramm in Mecklenburg-Vorpommern unter besonderer Beachtung der Situation in der Gastronomie

Es ist erstaunlich. Meine jahrelange, nichtrepräsentative Feldforschung zum Thema “Provinz” hat ergeben, das selbige immer mal wieder anders definiert wird. Der Eine meint vor allem die Menschen, wenn er Provinz sagt, die Andere beklagt Kulturereignismangel, Dritte titulieren einfach dieses Blog als “aus der Provinz” kommend und haben damit natürlich Recht.

Doch fast alle kommen früher oder später auf ein bestimmtes Thema zu sprechen [...] [ Lies weiter! ]