Kategorien
Sport

Gebt mir ein U!

Wahlweise mit einem oder auch zwei Binnen-F verwendet sowie beliebig erweiter- oder modifizierbar, ist die possierliche UFFTA mittlerweile in den meisten Stadien der Republik angekommen. Stimmt die Chemie zwischen Fans und Mannschaft, schwappt der lebensfrohe Gesang durchaus auch auf den Rasen über. Wie so etwas aussieht, demonstrieren hier in höchst anschaulicher Weise ein paar junge Männer aus Malchow, nachdem der Aufstieg des hiesigen SV 90 aus der Verbands- in die Oberliga klar gemacht war:

Zur Geschichte des UFFTA nur soviel: Adaptiert vom in den 60er Jahren entstandenen Humba Tätärä des Mainzer Komponisten Toni Hämmerle waren es Berliner Eishockeyfans, die das klassische Humba bei einem Gastspiel der Kölner Haie in Berlin mal eben kreativ in ein Uffta verwandelten (Quelle). Folgend eine Aufführung des klassischen Humbas, wobei die erstaunten Blicke des New Yorker Publikums besonders erwähnenswert sind:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.