Warum gibt es in Google Chrome keine Sidebar für Lesezeichen?

Es heißt ja immer wieder, dass es im Internet alles gibt. Alles! Das gilt auch für das Internet-Werkzeug, den Browser. Der Anwender darf wählen zwischen Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera, Safari – und Chrome, dem Google-Browser. Er braucht nur die Suchmaschinen anzuschmeißen und nach “Erweiterungen” suchen und kann so für jedes Surf-Problem eine Lösung, für jeden Geschmack ein Design, für jede Freak-Idee eine Umsetzung finden.

Nun ist es so, dass mittlerweile viele Bildschirmarbeiter vor einem Breitwandscreen sitzen, der statt des alten 4:3-Seitenverhältnisses das breitere 16:9 oder 16:10 darstellen. Da die meisten Websites in ihrer Breite begrenzt sind, kleben sie im breiten Format unschön weit am linken Bildschirmrand. Kein Problem eigentlich, denn links lagern üblicherweise die eigenen Lesezeichen, übersichtlich in Ordnern sortiert. Die eigentliche Seite rutscht dadurch wieder brav in die Bildschirmmitte.

Außer bei Chrome.

Da gibt es sowas nicht. Nicht von Haus aus, nicht in Erweiterungen, nicht in Apps, gar nicht. Außer irgendwelche Hardcore-Frickler bekommt in Chrome niemand seine Lesezeichen an den linken Bildschirmrand geklemmt. Die Seiten kleben links am Rand, die Lesezeichen oben. Und wer ein paar mehr hat und sie in Ordnern und Unterordnern sortiert hat, darf sich durch Pop-up-Menüs hangeln, was auf Dauer keinen Spaß macht.

Und ich frage nun: Warum?

Natürlich habe ich im Netz gesucht, gefunden habe ich statt einer Lösung nur gefühlte 1,6 Millionen von verzweifelten Nutzerhilfeschreien. Meistgelesen: “Chrome ist toll, aber wenn die Lesezeichen nicht an die Seite dürfen, bleibe ich bei Firefox.” Stellvertretend verlinke ich mal diesen Thread im Chrome-Hilfe-Forum.

In diesem Strang ist die Rede davon, dass eine API kommen soll, um entsprechende Browser-Erweiterungen zu ermöglichen. Das war allerdings vor fast einem Jahr, geändert hat sich bislang nichts. In diesem Zeitraum hat sich die Nutzung des Chrome-Browsers unabhängig von der Messungsmethode in etwa verdoppelt (Netmarketshare, Webanalyse).

Also nochmal: Warum?

33 Kommentare zu 'Warum gibt es in Google Chrome keine Sidebar für Lesezeichen?'

  1. hello sagt:

    wird wahrscheinlich google nicht wollen. aus war für gründen auch immer.

  2. Christoph sagt:

    Ich persönlich finde das eine Sauerei. Bei Google intern scheint niemand mehr als 12 Bookmarks zu haben.
    Wir sollten alle eine Anfrage an Google senden. So viele und so lange, bis wir endlich unsere Sidebar bekommen!

  3. Michael sagt:

    ehm, warum beschränkt ihr die sidebar auf bookmarks. Ich nutze die in meinem FF noch für verschiedene andere Sachen (dl sowieso, history, readitlater uvm.)

    Einen browser ohne sidebar brauche ich nicht!

  4. DirkNB sagt:

    Sidebar? Wer braucht denn sowas? Ich komme seit 1997 ohne Sidebar aus.

  5. selanger sagt:

    Hua. Genau so scheinen sie bei Google offenbar zu denken.

  6. DirkNB sagt:

    Ganz in meinem Sinn. ;-) Für meine tägliche Arbeit im Browser habe ich noch keine sinnvolle Verwendung für die Sidebar gefunden. Im Gegenteil: In manchen Zusammenhängen öffnet sich die Sidebar auch mal; mich hat das immer nur gestört.

  7. Frado sagt:

    Denke es könnte daran liegen, daß Google will, daß man grundsätzlich über die Google Suche auf seine Webseiten zugreift, damit man die Datenkrake auf diesem Umweg mit Nutzungsstatistiken versorgt, anstatt über Bookmarks unter Umgehung von Google direkt auf die gewünschte Seite zuzugreifen.

  8. DirkNB sagt:

    Möglich. Nutze ich aber auch nur in Ausnahmefällen.

  9. Frank sagt:

    Tja ohne Sidebar bleibt Chrome bei mir auch nur zweite Wahl….

  10. bob sagt:

    ja, deswegen ist bei mir chorme auch zweite wahl, obwohl er schneller ist.

  11. Max sagt:

    Dann hat sich für mich nach 5 Minuten Test der Chrome-Browser schon erledigt.

  12. Google, bitte Aufwachen sagt:

    Hey liebe Entwickler, gebt uns endliche eine Sidebar für Chrome!

  13. ChromeVsFirefox sagt:

    Habe gerade gegoogelt um herauszufinden, wie man die Lesezeichen im Chrome als Seitenleiste einblendet. Bin da auf diesen Artikel gestoßen, wo ich feststellen mußte dass es offenbar nicht geht. Die Enttäuschung ist groß, den auch ich arbeite gerne mit einer Sidebar. Es wäre doch schön von den Entwicklern den Nutzern die Wahl zu überlassen ob man mit oder ohne Sidebar arbeitet. Schade, war von Firefox auf Chrome umgestiegen. Das ist für mich ein Grund wieder den FF zu verwenden.

  14. Berti sagt:

    Ohne die Lesezeichen an der linken Seite sollen die Entwickler selbst mit dem Chrom arbeiten. Ich bin daran gewöhnt und bleibe deshalb beim Firefox

  15. memorx sagt:

    Es ist offensichtlich, das viele leute die Sidebar benutzen. Sowas von belangnlos das zu kritisieren. Killerkriterium ebefnalls für mich, Sidebar nicht permanent einblendbar. Mit gegen 500 Bookamrks, sortiert nach kriterien von meinen Bedürfnissen ist es unmölglich mit dem dropdown u arbeiten. Schade für Chrome, soeben hätte er wider ein neuer Benutzer gefunden.

  16. Christopher sagt:

    Keine Sidebar – und wieder gelöscht. Sehr schade !

  17. Baumhoff sagt:

    Da kann ich mich nur anschließen und bleibe weiterhin beim Firefox.
    Keine Sidebar kein Chrome

    Selbst wenn man danach suchen kann, so möchte ich mit wenigen (1-2) Klicks die meißten meiner Links erreichen. Zum testen habe ich die von Firefox exportierten Lesezeichen in einen Ordner innerhalb der Lesezeichleiste eingefügt, aber die bleibt nicht offen, da muss ich bei dem gleichen Thema (Unterordner) immer wieder durch die Struktur durchklickern…Nein das ist nichts für mich

  18. selanger sagt:

    Habe heute mal den Chromium-basierten Browser CoolNovo ausprobiert. Der hat ein paar ganz nette Features an Bord, unter anderem sollte über die Erweiterung Neat Bookmarks und eine intergrierte Sidebar die Möglichkeit geschaffen werden können, sich die Lesezeichen an den linken Rand zu pömpeln.

    Allein: Es funktionierte nicht. Habe es dann aufgegeben und CoolNovo wieder deinstalliert. Schade.

  19. ganahl sagt:

    Nach dem ich einige Tests mit chrome gemacht habe hat mich der Browser nahezu überzeugt, doch das fehlen der Sidebar am linken Rand macht ein zügiges Arbeiten mit mehr als 12 Einträge nahezu unmöglich. Sollte sich das irgendwann einmal ändern werde ich wieder zu chrom zurückkehren.

  20. Thomas sagt:

    Wir schreiben mitlerweile das Jahr 2013(!) und am Zustand hat sich nichts geändert.. Echt zum K… , weil Chrome ansonsten super ist und Firefox im Laufe der Jahre immer dicker und langsamer wurde. Aber des schnellen Zugriffs auf Lesezeichen ist traurig.

  21. Dietmar sagt:

    Und jetzt ist seit dem Posting von Thomas schon wieder ein Monat ins Land gegangen und beim Chrome fehlt immer noch die Sidebar. Aber immerhin, ich habe heute den CoolNovo installiert und er läuft in der jetzigen Version. Aber bei Google müssten sich die Entwickler echt mal bewegen und so eine Ergänzung einfügen. Sonst muss ich wohl oder übel weiter ohne Chrome im Netz surfen.

  22. caravaggio sagt:

    es gibt ne sidebar für tabs u der entwickler wird versuchen auch bookmarks u andere features einzubauen um ff’s sidebar paroli zu bieten.

    u endlich KOMFORTBLER mit chrome zu arbeiten

    http://just-ask-kim.com/chrome-tree-tabs-sidebar-sidewise/

  23. KAMRAN sagt:

    Auch wenn Chrome und Safari (ohne Sidbar) 10 x schneller als FireFox wären, bleibe ich definitiv bei FireFox.
    Obwohl FireFox in der letzten Zeit mit den Scripten überfordert ist und des Öfteren unter OS X abstürzt, bleibe ich bei FireFox.

  24. pdm2205 sagt:

    Für Lesezeichen benötigt man nicht unbedingt die Sidebar. In Firefox und anderen Browsern lege ich in die Lesezeichen Symbolleiste nicht nur Links sondern Ordner mit Links und Unterordnern ab, d.h alle meine Lesezeichen erreiche ich so sehr schnell.
    Die Sidebar vermisse ich aber bei Feeds.

  25. Lillian sagt:

    Mit immer höheren Desktopauflösungen fing ich auch irgendwann mal an ne Sidebar zu nutzen für Bookmarks, History und DLs weil Webseiten so schmall sind und links und rechts soviel ungenutzter nackter Platz.
    Möchte es mittlerweile auch nimmer missen. Oben und unten will ich soviel Platz wie mögl. aber links und rechts ist soviel frei. Selbst wenn man ne kilometerbreite Auflösung hätte sind viele Seiten trotzdem 800 px breit. Vorallen die ganzen Blogs.

    Chrome nutz ich nur als Ersatzbrowser… zweite Wahl. Nicht nur wegen der Sidebar, sondern auch wegen anderen fehlenden Dingen die FF als AddOn hat und Chrome nicht, aber die Sb ist mir auch sehr wichtig.

    Selbst der olle IE hat eine. Aber der is als Alltagsbrowser ne Zumutung xD
    Bei dem merk ich immer sofort was Popupblocker und Adblock so alles bei den anderen Browsern eigentlich leistet.

  26. Reinhold Starck sagt:

    Habe immer mal wieder einen Versuch mit chrome gemacht. Der Browser ist schnell und gut. Aber ohne linke Sidebar für bookmarks für mich mit etwas 50 links in 10 Ordnern absolut unbrauchbar.

  27. Andre sagt:

    Hier der basiert auf Chrome.Der hat ne sidebar
    http://www.coolnovo.com/

  28. Anonym sagt:

    Ich glaube eher, Google denkt etwas weiter und wird irgendwann im Laufe der “Jahre” ihre eigene Sidebar haben, wo man seine Favoriten online abrufen kann. Sprich, die Bookmarks werden online gespeichert und dann per Chrome jedesmal mittels Account in der Sidebar geladen. Irgendwie muss man ja den Menschen mehr ausspionieren können.

  29. Mustermaxxx sagt:

    Ich habs auch mal wieder ausprobiert. Schade, denn bereits jetzt, nach gerade mal 5 Minuten, hat sich Chrome wieder erledigt für mich. Nur noch schnell diesen Kommentar schreiben dann wird wieder deinstalliert. Ohne Sidebar für die Lesezeichen geht das mal gar nicht.
    Naja, eventuell in 2-3 Jahren wieder.

  30. arni sagt:

    Meine Lesezeichenleiste in FF hat Struktur, eine für mich sehr gute Struktur. Als Alternative im Chrom habe ich Neat Bookmarks installiert. Kommt fast an die Lösung von FF – aber eben nur fast. Ich benötige viel mehr Klicks bis ich am Ziel bin. Bin noch nicht sicher, ob ich bei Chrom bleibe. Google hat wohl kein Interesse, dass wir sofort finden was wir wollen! Die wollen Suchanfragen generieren, nicht “findige” Menschen unterstützen.

  31. jann sagt:

    so ein schwachsinn das google dieses feature nicht für chrome user releaset einfach nur peinlich ! da wechsle ich lieber zu firefox unterstütze lieber private firmen und keine spionage firmen wie google mich hat chrome bei design überzeugt aber nicht die anwendung

  32. Rufuz sagt:

    FF war immer mein Favorit, ist inzwischen aber so langsam geworden, dass es nur noch nervt. Wäre längst bei Chrome (bzw. Iron), wenn es die Sidebar gäbe…

Wenn Kommentar - dann hier:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Angaben sind markiert *

*