Unterwegs mal schnell eine Adresse suchen, 1983er-Version

IMG-20141102-00230

Ich möchte gar nicht wissen, wie viel Benzin in den Achtzigern draufgegangen ist, weil Vergessliche mit einem großen Freundeskreis permanent kiloweise Telefonbücher durch die Gegend gefahren haben. Na gut, irgendwann sind wir soweit und chauffieren dann eben kiloweise Medienserver mit unseren nachhaltigen Hybridkarren. Alles fließt.

Aus: „Reißverschluß & Rotweinfleck. 999 neue praktische und ungewöhnliche Haushaltstips“, Mary Ellen, Delphin Verlag, München, Zürich, 1983.

Aufgelesenes Sommer/Herbst 2012 +++ spezial: Medienwandel +++

Aus Gründen hebe ich mir einige Lesezeichen auf. Man weiß ja nie, wozu man die noch mal brauchen könnte. Dieses Mal sind es alle Texte, die ich in der letzten Zeit bei Diigo mit #medienwandel verschlagwortet habe. Allerdings muss ich dazuschreiben, dass ich irgendwann aufgehört habe, die vielen Texte zum Thema, die ich gelesen habe, noch zu verlesezeichnen.

Ist aber einiges zusammengekommen; ich freue mich schon auf das Wochenende in der Zukunft, wo ich alle diese Texte – so sie denn noch verfügbar sind – rückblickend noch einmal lesen werde. Und alle Prognosen abhaken kann: eingetroffen, nicht eingetroffen, total daneben. Das wird ein Spaß.